MITARBEITERIN
KAUFMÄNNISCHE
SERVICES

DU BIST DER SCHRITT-
MACHER DER ORGANISATION

DAS ZIEL:
Kaufmännische Exzellenz
in allen Bereichen

Der Job
Dieser Bereich umfasst viele Disziplinen: Du arbeitest z.B. im Sekretariat, im Rechnungswesen, im Controlling oder im Telemarketing. Du unterstützt deine Kollegen bei der Organisation von Veranstaltungen und bei der Administration unserer Kundendatenbank. Als Controller führst du eigenverantwortlich das Unternehmenscontrolling, im Rechnungswesen bist du verantwortlich für die Steuerung von Zahlungsein- und -ausgängen und somit für die Liquidität von Kappa. Als Telemarketingspezialist bereitest du für unsere Vertriebs- und Projektmanager den Weg zum Kunden. Im Sekretariat bist du erste(r) Ansprechpartner am Telefon für unsere Bewerber, Kunden und Lieferanten. Ganz egal welche dieser Aufgaben du übernimmst, du arbeitest eigenverantwortlich und steuerst durch deinen Einsatz die Schlagkraft von Kappa. So verleihst du dem Begriff „Service“ einen besonderen Status im Unternehmen.
Denn eins ist jedenfalls klar: Ohne dich steht die Organisation still.

Checkliste: Hast Du alles dabei?

  • Kaufmännische Ausbildung
  • Organisationstalent
  • Überblick
  • Sozialkompetenz
  • Freude an der Kommunikation, auch in Englisch
  • Strukturierte Vorgehensweise
  • Servicedenken

RENATE, WIE ALT BIST DU?
Ich bin 1961 geboren. Du darfst rechnen!

Und wie lange bist du schon dabei?
Schon seit mittlerweile 20 Jahren. Angefangen hab ich mit 10 Stunden im Sekretariat, damals waren meine zwei Töchter gerade erst 3 und 8. Als die Kinder älter wurden bin ich auf 20, dann auf 30 Stunden gegangen. Kurzfristig als mich Kappa gebraucht hat war ich auch für ein Jahr „Vollzeit“ dabei. Ich bin immer wieder fasziniert wie problemlos das möglich ist.

Problemlos?
Heute wird in vielen Firmen über die Einführung von flexiblen Arbeitszeiten diskutiert. Das war bei uns schon 1996 ganz normal – und das ist für mich ein großes Plus! Vor einigen Jahren hat noch meine Familie den Rhythmus vorgegeben. Jetzt sind meine Töchter erwachsen und ich genieße es mir meinen Tag frei gestalten zu können.

In 16 Jahren hast du ja bestimmt einiges erlebt.
Das kannst du annehmen. Ich war Mitarbeiterin Nummer 8, wir waren eine richtig kleine Familie. Heute habe ich ca. 80 Kollegen, da hat sich natürlich einiges getan. Meine Aufgaben haben sich mit den Jahren auch ganz schön verändert.

Du machst heute nicht mehr das Gleiche?
Nein, ich war zwar bis 2008 im Sekretariat tätig aber das hat sich in diesen 12 Jahren auch kräftig entwickelt. Meine Chefin hat auch immer darauf geachtet, dass jede(r) auch nach seinen Stärken eingesetzt wird und meine Stärke sind Zahlen. Schon nach kurzer Zeit habe ich bei der Erstellung von Geschäftsstatistiken mitgearbeitet. Mittlerweile bin für das gesamte operative Controlling verantwortlich.

Und in der Zukunft?
Ich möchte genau in diesem Bereich noch tiefer einsteigen. Wir werden ja zusehends internationaler, da muss auch das Controlling mitwachsen.

Du hast schon viel gesehen. Was ist für dich am Wichtigsten?
Neben der flexiblen Zeiteinteilung? Auf jeden Fall das Betriebsklima. Ein guter Arbeitgeber unterscheidet sich von allen anderen genau durch das – weil du als Mensch zählst.