YOUNG
POTENTIAL

DU ENTWICKELST DICH
WEITER, DU ENTWICKELST
UNS WEITER.

DAS ZIEL:
Voneinander
lernen.

Der Job
Als Nachwuchskraft kannst du Kappa nachhaltig prägen: Du optimierst Prozesse, erstellst Businesspläne, baust Organisationsstrukturen auf, entwickelst Vertriebskonzepte, Strategien und Operationalisierungen, planst logistische Abläufe, lernst zu führen und Verantwortung zu übernehmen. Du erarbeitest unsere Zukunft. Zuerst als Vision und danach in der Realisierung.

Dein Einsatzbereich: Verfahrenstechnik, Logistik, Entwicklung, Vertrieb, Management …

Checkliste: Hast Du alles dabei?

  • Perfekte Ausbildung
  • Freude an der Veränderung
  • Sicherheit im selbstständigen Arbeiten
  • Unternehmerisches Denken
  • Perspektiven, die über den Tellerrand reichen
  • Analytisches Denken
  • Motivation
  • Chancenverwertung, Umsetzungsstärke

WO GEHT DIE REISE HIN, TANJA?
Am liebsten rund um die Welt! Aber vorher studiere ich noch Global Sales and Marketing an der FH Steyr fertig. Bei der Auswahl des Studiums waren vor allem die Bereiche Internationalität/Sprachen wichtig. Ich reise gerne, will meinen Horizont ständig erweitern und habe deshalb ein Auslandssemester in Hong Kong gemacht. Angefangen habe ich mit der HBLA für Produktmanagement mit den Schwerpunkten Marketing und Sprachen in Linz. Dann die FH Steyr mit Global Sales Management.

Und wann war Dein Erstkontakt mit Kappa?
Ich hab hier mein Sommerpraktikum gemacht, bei einem erfahrenen Vertriebs- und Projektmanager im Vertriebsaußendienst. Nach meinem Auslandssemester habe ich dann bei Kappa gleich meine Bachelorarbeit (Internationalisierungsstrategie für das Unternehmen) geschrieben.

Und das hat Dich überzeugt?
Ja, danach stand meine Entscheidung fest. Ich habe hier die Möglichkeit, etwas zu bewegen. Meine Bachelorarbeit setze ich nun in die Praxis um. Und der Anlagenbau reizt mich immer mehr – es ist immer spannend, immer anders.

Was genau machst du denn?

Ich bin verantwortlich für den Bereich Business Development. Im Moment kümmere ich mich um die Gründung und den Aufbau unserer ersten Business Unit in Deutschland. Auch die Entwicklung des Osteuropäischen Marktes, und der Aufbau unseres Netzwerkes am Markt gehört zu meinen Aufgaben. Mein Ziel: Kappa worldwide!

Wie ist das Arbeiten im Team?
Voi Supa! Es gibt einfach keinen Mitarbeiter mit dem ich nicht zusammenarbeiten kann. Gerade die Unterschiedlichkeit in den Persönlichkeiten ist liebenswert. Die gegenseitige Ergänzung macht glaube ich einen Großteil unseres Betriebsklimas aus. Und keiner murrt, wenn viel Arbeit ist, jeder hat das gemeinsame Ziel vor Augen.

Wie unterstützt dich dein persönlicher Vorgesetzter?
Er gibt mir einen Leitfaden, zwängt mich aber nicht in ein Schema hinein. Wenn ich Unterstützung brauche, weiß ich, wo ich sie bekomme. Mein Vorgesetzter ist in vielen Bereichen Vorbild und Mentor. Dadurch lerne ich extrem schnell.

Was sind deine Pläne für die Zukunft?
Da ich privat gerne reise, möchte ich auch in Zukunft beruflich viel unterwegs sein, an andere Plätze ziehen um das Geschäft zu entwickeln.